Licht wo Licht versagt bleibt

Veröffentlicht in: Deutsch | 0

An die Räte der Schweiz,

Sechs europäische Länder – Portugal, Griechenland, Deutschland, Österreich, Italien und Spanien – haben eine Maskenpflicht beibehalten und genau diese Länder haben aktuell mit die höchsten Covid-Inzidenzen. Bemerkenswert ist, dass «Inzidenzchampion» Portugal auch «Impfchampion» ist. Dort stiege nicht nur die Inzidenz, auch würden die Sterbefälle zunehmen, so der Virologe Christian Drosten. Das Ganze sei so widersprüchlich, dass er selbst etwas beunruhigt meint: «Dafür gibt es keine offensichtlichen Erklärungen.» https://transition-news.org/lander-mit-maskenpflicht-haben-hochste-inzidenzen-inklusive-impfchampion

Vielleicht doch, vielleicht gibt es sogar einen allzu klaren Grund. Vielleicht ist das Maskentragen über einen mittlerweilen so langen Zeitraum einfach nicht gesund. Vielleicht ist es nicht sinnvoll das einzige Organ, welches direkt mit der Aussenwelt verbunden ist – die Lunge, die direkt Sauerstoff aufnimmt – einem Dauerstress durch chronischem Sauerstoffmangel zu unterziehen. Vielleicht ist einmal mehr das Leiden nicht nur menschengemacht sondern auch noch politisch verordnet. https://transition-news.org/neue-metastudie-masken-sind-gesundheitsgefahrdend

Eine neue Studie vom Redakteur des British Medical Journal (BMJ) Dr. Peter Doshi und anderen Forschern hat Daten aus den Covid-Impfstoffstudien von Pfizer und Moderna analysiert und festgestellt, dass die Impfstoffe eher dazu führen, dass man mit einer schweren Nebenwirkung ins Krankenhaus kommt, als dass sie einen vor einer Covid-Infektion schützen. Auch hier wurde gewarnt. Auch hier blieben Kassandras Rufe ungehört. https://transition-news.org/schaden-der-pfizer-und-moderna-covid-vakzine-grosser-als-nutzen

Ein neuer Bericht des World Council for Health (WCH) bestätigt dann auch, dass Daten über unerwünschte Arzneimittelwirkungen der experimentellen Covid-19-Impfstoffe in ausreichender Menge vorliegen. Die unerwünschten Wirkungen der gentechnischen Impfstoffe sind um einen Faktor zwischen 10 und 169 häufiger als bei vergleichbaren Produkten. In der Vergangenheit hätte das genügt um ein Produkt vom Markt zurückzurufen. Hier aber lassen Regierende einfache weiter ‹dealen›. https://tkp.at/2022/06/16/unabhaengiger-pharmakovigilanz-bericht-bestaetigt-notwendigkeit-fuer-rueckruf-von-covid-19-impfstoffen/
Wie ich sie ja bereits informiert habe, wollte Pfizer zigtausende Unterlagen – Forschungsergebnisse, welche obige Gefahren belegen – geheim halten, die im Besitz der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA sind. Sie sollten für 75 Jahren versiegelt werden (sic). Doch die FDA wurde von einem texanischen Bezirksgericht zu einer raschen Veröffentlichung verurteilt. Die Non-Profit-Organisation, die den Prozess gewonnen hat veröffentlichte die Unterlagen umgehend auf ihrer Website. Nun liegt die Auswertung durch ein „grosses Team von Anwälten, Wissenschaftlern und Ärzten“ vor und sei „wirklich haarsträubend“. https://tkp.at/2022/06/03/naomi-wolf-ueber-die-auswertung-der-geheimen-pfizer-dokumente-sorry-fuer-die-ankuendigung-eines-genozids/

Der Pathologe Prof. Dr. Arne Burkhardt hatte zusammen mit anderen Ärzten (siehe pathologie-konferenz.de) massive Nebenwirkungen der sogenannten «Covid-Impfungen» unter anderem mittels mikroskopischer Untersuchung von Gewebepräparaten Verstorbener nachgewiesen. Er konnte diese Nebenwirkungen bei fast allen untersuchten Leichen mittels Nachweisreaktionen auf das Spike-Protein oder aber die Hülle des nativen Virus kausal auf die Impfungen zurückführen. Es ist also inzwischen sehr unglaubwürdig, wenn behauptet wird, dass noch nie etwas von Nebenwirkungen von Corona-Gen-Impfungen gehört wurde oder diese vernachlässigbar seien. https://apolut.net/krieg-und-gen-impfungen-hunderttausende-tote/

Wer weisst auf diese Fakten hin, wenn panische Mediziner*innen (in der FMH) diskreditierte Massnahmen wieder aufleben lassen wollen? Tun sie bitte ihre Pflicht und warnen sie verängstigte Bürgerinnen und Bürger, wenn sich diese in gutem Glauben mittlerweilen widerlegten gefährlichen Massnamen unterziehen wollen. Der Herbst wird kommen und damit Grippezeit für viele mittlerweilen stark geschwächten menschlichen Organismen. Keine guten Vorzeichen für nach der Sommerpause.

Verbleibend mit gewisser Besorgnis,