Menschenverachtung kommt von selber; Menschenliebe müssen wir wollen!

Eingetragen bei: Deutsch | 0

Ein Mann, der Soldat in der 2. Hälfte des paneuropäischen Krieges in Russland war, erzählte:“ Es war 1944 in Russland. Ich führ mit einem kleinen Trupp Soldaten in die Stadt. Ausserhalb der Stadt sahen wir frisch ausgehobene, grosse Gruben, in denen Tote und Verwundete lagen. Am Rand der Gruben standen Männer, Frauen und Kinder. Sie wurden reihenweise von der SS erschossen. Als wir später völlige erledigt in den Wartesaal der Bahnstation kamen, boten uns Frauen, die dort auf den Zug warteten, Brote an. Sie fragten uns, weshalb wir so mitgenommen aussahen. Wir erzählten ihnen, was wir gesehen hatten. Darauf sagten die (einheimischen, Anmerk. des Verfassers) Frauen: „Darüber regt ihr euch auf? Das sind doch nur Juden““

(Teil des Nachworts von Pit Sander zu dem Buch „Der gute Stern des Janusz K“ vom Weismann Verlag)