Worauf Warten Unsere Regierungen?

Eingetragen bei: Allgemein, Deutsch | 0

Für Greenpeace war ich mehrmals beim World Economic Forum (WEF), das jährlich Ende Januar in Davos stattfindet. Einmal als offizieller Gast des WEFs, gehörte jeweils zu der Minderheit, die jährlich darauf aufmerksam machte, dass zu viel in der globalen Wirtschaft aus dem Ruder gelaufen ist, aus dem Ruder läuft und weiterhin aus dem Ruder laufen wird, wenn nicht ein fundamentaler Kurswechsel in Richtung nachhaltiger Wirtschaft stattfindet. Was kann ich sagen, ein Rufer in der Wüste findet wohl mehr Gehör.

Interessanterweise spricht nun der Gründer und Chef des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab im Hamburger Abendblatt über die Grenzen der Globalisierung und soziale Verantwortung von Topmanagern. Dabei kommt er auf das bedingungslose Grundeinkommen zu sprechen: Schwab: “In der Schweiz fand kürzlich die Abstimmung über das bedingungslose Grundeinkommen statt. Immerhin 23 Prozent der Bürger haben diesem zugestimmt. Auch ich finde die Idee des Grundeinkommens grundsätzlich plausibel. Und ich glaube, dass die Diskussion darüber in zehn Jahren viel weiter sein wird als heute.”

Immer wieder mal hat mir ein CEO bestätigt – natürlich unter vorgehaltener Hand und immer ganz ‘inoffiziell’ – dass ihm bewusst sei, dass die Wirtschaft so nicht zukunftsfähig ist. Er würde aber genau so weitermachen so lange keine für alle verbindlichen Regeln (sprich Gesetze) bestehen, die alle zu richtigem Handeln zwingen. Schnelle Gewinne durch gaunerhaftes Verhalten sind für solch schwache Charakteren einfach zu verlockend. Da braucht es leider die starke Hand des Gesetzes! Angesichts der Schäden, die für Mensch und Natur durch dieses verantwortungslose Verhalten verursacht werden, fragen wir uns worauf warten unsere Regierungen!?

Der ausführlich Beitrag und Information zum Grundeinkommen unter :
http://www.grundeinkommen.ch/wef-gruender-klaus-schwab-findet-grundeinkommen-plausibel/